News Spielberichte Teams

Gelungene Heimpremiere

Zum ersten Saisonspiel der Oberliga Vorrunde der weiblichen B-Jugend war der HSV Minden-Nord zu Gast in Blomberg. Trotz vieler verletzungs- und krankheitsbedingter Ausfälle gewann die Mannschaft von Trainer Lasse Bracksiek und den Co-Trainern Christoph Fahrenberg und Christopher Beck am Ende souverän mit 29:24.

Nach einem gelungenen Start in die Partie und einer schnellen 4 Tore-Führung in der 9. Spielminute, schlichen sich Mitte der 1. Halbzeit immer mehr technische Fehler und Fehlwürfe in das bis dahin gut und variabel funktionierende Angriffsspiel der heimischen Sieben ein. Trotzdem wurden mit einer 15:12 Halbzeitführung die Seiten gewechselt.

Auch über die gesamte 2. Halbzeit konnte stets eine, wenn auch teilweise knappe Führung verteidigt werden. Nach einem gelungenen Start in den zweiten Spielabschnitt, bei dem die Führung auf 5 Tore ausgebaut werden konnte, konnte Minden noch einmal auf 19:18 verkürzen. Nach einer Auszeit fand die HSG wieder zurück zu ihrem Spiel und konnte sich in der Folge aus einer stabilen Deckung heraus sukzessive Absetzen und das Spiel mit 29:24 für sich entscheiden.

In den kommenden Spielen gibt es trotzdem einiges zu aufzuarbeiten. Gerade die vielen technischen Fehler und noch vorhandene Abstimmungsprobleme verhinderten einen höheren Sieg. Dies soll bereits beim Gastspiel am kommenden Freitag beim TV Verl verbessert werden.

Für die HSG waren am Ball:

Tina Stanojevic (im Tor), Fabienne Rieks, Ida Monsehr (4), Leni Ruwe (11/4), Beyma Dogan (3), Paulina Horstkötter (2), Alina Gaubatz (1), Marie Vrdoljak (2), Merle Koops, Carolina Schwarting, Eileen Backhaus, Lina Nöchel (2) und Mia Ziercke (4/3)