Bundesliga Feature News

HSG Sonntag Favorit in Halle-Neustadt

Blomberg. Am viertletzten Spieltag der Frauenhandball-Bundesliga hofft die HSG Blomberg-Lippe im Auswärtsspiel bei SV Union Halle-Neustadt auf zwei Punkte. Wenn die Partie der Birkner-Schützlinge am Sonntag um 16 Uhr in der Erdgas-Arena angepfiffen wird, sind die Gäste alleine schon aufgrund der Tabellensituation in der Favoritenrolle.

Während Halle als Vorletzter dringend jeden Punkt für den Klassenerhalt benötigt, wollen die Blombergerinnen bis zum Saisonende noch möglichst viele Zähler holen, um mindestens den aktuellen Rang sieben zu festigen. Vielleicht schaffen es Anna Monz und Co. ja auch noch, Borussia Dortmund von Platz sechs zu verdrängen. Die Schwarzgelben liegen lediglich zwei Zähler vor der HSG. »Obwohl wir Favorit sind, wartet auf uns in Halle eine brutal schwere Aufgabe. Bei einer Niederlage wäre unser Gegner bereits so gut wie abgestiegen. Daher rechne ich damit, dass die Arena brennen wird. Das Publikum wird zu eintausend Prozent hinter seiner Mannschaft stehen. Und dieser Situation müssen wir uns stellen«, erwartet Steffen Birkner einen Hexenkessel. Der HSG-Coach will von seinem Team vollsten Einsatz und Kampfbereitschaft über die vollen 60 Minuten sehen. »Gegen die offene Deckung müssen wir den Ball gut bewegen, damit wir uns Freiräume und folglich Torchancen erarbeiten. Wir wissen, dass Halle bis zum Schlusspfiff kämpfen wird, also müssen wir dagegenhalten«, so Birkner weiter. Ein besonderes Augenmerk werden die Gäste auf die ideenreiche und torgefährliche Rückraumspielerin Sophie Lütke haben müssen. Lütke hat bereits beim Hinspiel am 30. Dezember in der Phoenix Contact-Arena dafür gesorgt, dass sich ihr Team am Ende nur denkbar knapp 26:27 geschlagen geben musste.

Das Spiel wird am Sonntag für alle daheimgebliebenen HSG-Fans live auf Sportdeutschland.tv übertragen.