Bundesliga Feature News

HSG will Heimsieg gegen Dortmund

Blomberg. In der Frauenhandball-Bundesliga steht für die HSG Blomberg-Lippe an diesem Wochenende das drittletzte Heimspiel der Saison auf dem Programm. Am Ostersamstag (20. April) empfangen die Schützlinge von Trainer Steffen Birkner Borussia Dortmund. Die Partie wird um 16.30 Uhr in der Sporthalle an der Ulmenallee angepfiffen.

»Wir treffen jetzt auf eine Mannschaft, gegen die wir noch etwas gutzumachen haben. Im Hinspiel kurz nach Weihnachten haben wir uns in Dortmund nämlich nicht gerade von unserer besten Seite präsentiert und nach 60 Minuten deutlich mit acht Toren verloren«, hat Steffen Birkner das 21:29 noch deutlich vor Augen. Im Rückspiel sollen es Gisa Klaunig und Co. besser machen. »Für uns wird es darum gehen, im Angriff geduldig zu agieren, kreative Lösungen zu finden und zielgerichtet unsere Chancen zu suchen und diese dann auch sicher zu verwerten. In der Deckung müssen wir auf alle Dortmunder Angriffskonstellationen vorbereitet sein und entsprechend kämpferisch auftreten. Dabei sollten wir mehr auf uns schauen und an unsere Fähigkeiten glauben«, weiß der HSG-Coach, worauf es ankommt. Vor dem Gegner, der sich aufgemacht hat, in die Spitzengruppe der Frauenhandball-Bundesliga vorzustoßen, hat Birkner Respekt. Allerdings glaubt der 38-Jährige auch an eine realistische Chance seines Teams. »Dortmund verfügt über einen qualitativ erstklassigen Kader mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen sowie einem hervorragenden Torhüterinnen-Duo Clara Woltering und Yara ten Holte. Zuletzt allerdings hatten sie ein paar Ausfälle zu verkraften«, so Birkner. Die Westfälinnen, die vergangenes Wochenende mit 23:26 dem Deutschen Meister Thüringer HC unterlegen waren, warten seit drei Spielen auf einen Sieg. Trotz dieser negativen Vorzeichen ist Borussia Dortmund um seine Top-Torschützin Alina Grijseels (112 Treffer, die Nationalspielerin verlängerte ihren Vertrag kürzlich bis 2021) Favorit.

Tickets für das Spiel gegen die Schwarzgelben sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich sowie im Online-Ticketshop. Die Tageskasse öffnet am Spieltag um 15 Uhr. Die Lippische Landeszeitung bietet darüberhinaus erneut eine Liveübertragung der Begegnung unter www.lz.de/hsg an.