News Spielberichte Teams

Schwache Vorstellung gegen den Tabellenzweiten

3. Liga West: 23:32 (12:18) Heimniederlage gegen den SV Germania Fritzlar

Auch im vorletzten Heimspiel der diesjährigen 3.Liga Saison gegen den Tabellenzweiten aus Nordhessen konnten die 2. Damen der HSG wie schon in der Vorwoche in Dortmund nur mit einem dezimierten Kader antreten. Smits, Franz und Agwunedu standen im Bundesliga Kader, Müller und Lazarevic fehlten
Krankheits- bzw. Verletzungsbedingt. Einen klassischen Fehlstart legten die Piontek Schützlinge hin und bereits nach 5 Minuten beim Stande von
1:4 zog der Heimcoach die erste Auszeit. Diese zeigte leider keinerlei Wirkung denn nach 10 Minuten hieß es 1:7 für die Gäste aus Fritzlar. Kein Zugriff in der Abwehr, zu viele techn. Fehler und überhastete Abschlüsse prägten das Bild in der ersten Halbzeit. Mit einem 6 Tore Rückstand ging es nach 30 Minuten in die Halbzeitpause. Die Anzeigetafel an der Ulmenallee zeigte vor knapp 100 Zuschauer einen Pausenstand
von 12:18 für die Gäste aus der Domstadt Fritzlar. Wie ausgewechselt kamen die Nelkenstädterinnen dann aber aus der Kabine. Mit einem völlig anderen
Auftreten gelang innerhalb von 8:15 Minuten ein 7:1 Lauf und man konnte den hohen Rückstand zur Pause ausgleichen. Während der jungen blomberger Truppe vieles in dieser Phase gelang, wirkten die Gäste ziemlich überrascht und hilflos. Beim Stande von 20:20 nach 41 Minuten war die Partie wieder völlig offen und ausgeglichen. Nach einer erneuten Auszeit der HSG und Umstellung im Rückraum nach dieser tollen Aufholjagd riss jedoch bei den Lipperinnen in den folgenden 10 Minuten der Faden wieder völlig und man musste die Gäste mit einem 0:7 Lauf wieder davon ziehen lassen. Dies war leider die Vorentscheidung in diesem Spiel und die Nordhessinnen spielten die Auswärtssieg bis zum Schluss konzentriert und am Ende hochverdient nach Hause. Der jungen Heimmannschaft gelangen in den letzten 19 Minuten nur noch 3 Treffer. Mit solch einer Quote gewinnt man in der 3. Liga dann am Ende keine Spiele.

Aufgrund der anstehenden Viertelfinalspiele um die deutsche A-Jugend Meisterschaft im April werden die 2 nächsten Auswärtsspiele in Netphen und Köln verlegt. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben. Die Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle für die zahlreiche Unterstützung von den Rängen und hofft in den nächsten Spielen auch wieder punkten zu können.

Es spielten: David, Rabeneick, Reiche 8, Wenzel 6, Ruwe 2/2, Kilian 2, van Wingerden 2, Hertha 1, Mönnich
2, Opitz, Harder, Kernatsch.