Bundesliga Feature News

Melanie Veith hütet weiter das Tor der HSG

Mit ihren schnellen Reaktionen und ihrer starken Antizipation brachte sie diese Saison schon die ein oder andere Gegnerin zur Verzweiflung. Nun ist klar, dass HSG-Torfrau Melanie Veith auch in den kommenden zwei Spielzeiten das Gehäuse der Blomberger verriegeln wird. Ihren auslaufenden Vertrag verlängerte die gebürtige Mannheimerin um zwei Jahre. Das neue Arbeitspapier gilt nun bis zum 30.06.2021.

Über die Stationen HSG Mannheim und Bensheim/Auerbach fand die damals 22-jährige Veith 2015 den Weg zum lippischen Frauenhandball-Bundesligisten und hütet seither mit ihrer kongenialen Partnerin Anna Monz das Tor der HSG Blomberg-Lippe. Die Entscheidung für den Verbleib im Lipperland fiel der 1,71m großen Torfrau, die u.a. dafür bekannt ist, dass sie, anders als die meisten ihrer Torhüter-Kolleginnen, in kurzer Hose aufs Spielfeld geht, leicht: „Das Gesamtpaket aus Handball, Uni und Privatleben passt hier einfach. Ich schätze es nach wie vor sehr, in Blomberg ein professionelles und zugleich familiäres Umfeld vorzufinden und fühle mich hier absolut wohl“, strahlt die mittlerweile 26-jährige bei der Vertragsunterzeichnung und schwärmt zugleich von der tollen Stimmung an der Ulmenallee: „Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis für mich mit unseren Fans im Rücken für die HSG auszulaufen.“

HSG-Trainer Steffen Birkner freut sich: „Melanie hat uns in dieser Saison bereits mehrmals mit ihren guten Leistungen die Punkte gesichert und glänzt in jedem Training und jedem Spiel mit absoluter Leistungsbereitschaft. Super, dass wir sie weiterhin als sicheren Rückhalt im Tor der HSG zur Verfügung haben.“

HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch: „Melle geht ab dem Sommer in ihre bereits fünfte Spielzeit bei der HSG. Ich denke, das spricht für sich! Verein und Spielerin passen sehr gut zusammen. Wir sind sehr zufrieden, dass uns unsere Nr. 16 erhalten bleibt!“

Neben dem Handball steckt Veith, welche bereits über einen Bachelor-Abschluss in Ernährungswissenschaften verfügt, derzeit in den letzten Zügen ihres Lebensmitteltechnologie-Studiums an der FH Lemgo. Mit ihrem Freund Hendrik, der selbst auch hobbymäßig Handball spielt, wohnt sie in Bad Pyrmont und fühlt sich in der Region mittlerweile heimisch.

Geht in ihre fünfte und sechste Spielzeit bei der HSG: Melanie Veith. Foto: Paul Cohen.