Bundesliga Feature News

24:20 – HSG triumphiert in Göppingen

Blomberg. Erstes Spiel im neuen Jahr, erster Sieg für den Frauenhandball-Bundesligisten HSG Blomberg-Lippe. Fast vier Monate nach dem letzten Auswärtserfolg (26:25 in Nellingen am 15. September 2018) entführten die Schützlinge von Trainer Steffen Birkner wieder zwei Punkte aus des Gegners Halle. Bei Frisch Auf Göppingen setzten sich die Nelkenstädterinnen nach einer disziplinierten und souveränen Vorstellung verdient mit 24:20 (12:9) durch und feierten den zweiten Saisonsieg in der Fremde.

Ohne die am Knie verletzte Franziska Müller zogen sich die Gäste bereits in den ersten dreißig Minuten mehr als ordentlich aus der Affäre. Gestützt auf eine starke Melanie Veith im Tor hatten die Nelkenstädterinnen das Geschehen sicher im Griff. Kurz vor dem Halbzeitpfiff lagen die HSG-Frauen in der EWS-Arena sogar mit 12:8 vorne. Ärgerlicherweise kassierten sie dann aber noch das 12:9.

Nach dem Seitenwechsel legten die Blombergerinnen dann aber gleich nach und bauten den Vorsprung weiter aus. Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff führten Gisa Klaunig und Co. sogar mit 16:10. Obwohl die Schwäbinnen sich noch einmal herankämpfen konnten (18:21), geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr. Neben Torhüterin Melanie Veith wussten auch Gisa Klaunig (acht Tore) sowie Patricia Rodrigues (fünf Treffer, davon drei sichere Strafwürfe) zu gefallen.

Für die HSG geht es am Samstag, 19. Januar, mit dem ersten Heimspiel im neuen Jahr weiter. Gegner in der Sporthalle an der Ulmenallee ist dann Bayer 04 Leverkusen. Der Anpfiff erfolgt um 16.30 Uhr.

 

HSG-Tore in Göppingen: Angela Steenbakkers (1), Kamila Kordovska (2), Patricia Rodrigues (5/3), Gisa Klaunig (8), Tessa van Zijl (2), Silje Brøns Petersen (2), Laura Rüffieux (3), Celine Michielsen (1).

 

Foto: Paul Cohen