Bundesliga Feature News

Hüser und Vogt verstärken HSG-Beirat

Nachdem mit Kamila Kordovská und Tessa van Zijl vor kurzem die ersten beiden Spielerinnen ihren Verbleib bei der HSG Blomberg-Lippe verkündet haben, konnten sich die Blomberger nun auch abseits des Feldes verstärken. Mit Dr. Albert Hüser und Günter Vogt hat der Verein zwei gestandene lippische Größen für den Beirat der Bundesliga GmbH gewinnen können. Der bislang aus Jens Genge (Beiratsvorsitzender), Rudi Kaup und Uwe Leidt bestehende Beirat kann sich somit zukünftig auf weitere hochkarätige Unterstützung freuen.

Dr. Albert Hüser leitete über 25 Jahre als Vorstandsvorsitzender die Geschicke der Lippischen Landes-Brandversicherungsanstalt. Auch seitdem er sich im Jahr 2014 dazu entschied in den verdienten Ruhestand zu treten, engagiert sich der Blomberger unter anderem als Vorstandsvorsitzender des Lippischen Heimatbundes und sitzt im Kuratorium zahlreicher Stiftungen. Die Verbindung zur HSG Blomberg-Lippe besteht bereits seit längerem und das Engagement ist für Hüser deshalb eine Herzensangelegenheit: „Die Bundesligamannschaft der HSG ist ein absolutes Aushängeschild der Region und als Zugpferd für die erfolgreiche Jugendarbeit, die in Blomberg geleistet wird, nicht wegzudenken. Die Jugend bildet die Basis des Vereins und ist in meinen Augen jede Unterstützung wert“, schildert das neue Beiratsmitglied die Beweggründe für sein Engagement.

Der zweite Neue im Beirat, Günter Vogt, ist bereits seit über 30 Jahren stellvertretender Vorstandsvorsitzender der VerbundVolksbank OWL und unter diesem Dach verantwortlich für die Volksbank Detmold und damit für die Region Lippe. Als gebürtiger Detmolder fühlt sich Vogt seiner lippischen Heimat sehr verbunden und engagiert sich zudem ehrenamtlich, beispielsweise in den Bereichen Soziales, Heimatpflege, Kultur und eben auch im Sport. Sein Engagement beim Frauen-Handball-Bundesligisten aus Blomberg ist für Günter Vogt aus der Tradition heraus selbstverständlich: „Mit dem Handball in Lippe sind wir seit vielen Jahren eng verbunden. Dieser Sport gehört zu unserer Region, wie kaum keine andere Sportart und begeistert ganze Familien. Bei den Spielen in der Halle an der Blomberger Ulmenallee trifft man sich, tauscht sich aus, ist mittendrin und spürt die Emotionen hautnah. Das heißt für mich Regionalität leben.”

Äußerst zufrieden mit der Erweiterung des Beirats von drei auf fünf Personen zeigt sich Genge: „Ich sehe es sehr positiv, dass wir Günter Vogt und Dr. Albert Hüser für die HSG Blomberg-Lippe gewinnen konnten. Zukünftig zwei lippische Persönlichkeiten als Botschafter für die HSG Blomberg-Lippe und den Frauen-Handball an der Seite zu haben, untermauert den Stellenwert der HSG in der Region. Das Knowhow und die Erfahrung, die die Beiden mit einbringen, sind enorm und ein toller Zugewinn für den Verein“, freut sich der Beiratsvorsitzende samt seiner beiden langjährigen Mitstreiter Uwe Leidt und Rudi Kaup.

Der Beirat der Bundesliga GmbH steht der Geschäftsführung beratend und unterstützend zur Seite, kontrolliert die laufenden Geschäfte und spannt Netzwerke zu möglichen neuen Partnern.

Der erweiterte Beirat der HSG Blomberg-Lippe Bundesliga GmbH:Rudi Kaup, Jens Genge, Günter Vogt, Dr. Albert Hüser, Uwe Leidt sowie HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch (v.l.).