Bundesliga Feature News

26:25 – HSG holt in Nellingen 2. Saisonsieg

Blomberg. Die HSG Blomberg-Lippe ist in der Frauenhandball-Bundesliga beim TV Nellingen ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat auch das zweite Spiel der Saison 2018/2019 gewonnen. Allerdings mussten die Schützlinge von Trainer Steffen Birkner kräftig um die Punkte drei und vier zittern. 19 Sekunden vor dem Abpfiff war es Kathrin Pichlmeier, die mit ihrem sechsten Tor den viel umjubelten 26:25-Siegtreffer erzielte. Zur Pause hatten die Blombergerinnen bereits mit 14:9 vorne gelegen. Die zweite Spielhälfte entwickelte sich dann aber zu einem Wechselbad der Gefühle. Nellingen kämpfte sich heran und ging in der 47. Minute sogar mit 19:18 in Führung. Die HSG schlug zurück und schien beim 25:21 240 Sekunden vor dem Ende wie der sichere Gewinner auszusehen. Doch einmal mehr kam das Heimteam zurück. Vier Treffer in Folge bedeuteten das 25:25. Gut für die Gäste, dass Kathrin Pichlmeier kurz vor dem Abpfiff ihre Mannschaft erlöste. »Wir haben uns vorgenommen, aus Nellingen zwei Punkte mitzunehmen. Das ist uns gelungen. Zwei Siege bedeuten für uns einen guten Saisonstart. Allerdings hat das Spiel auch klar aufgezeigt, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben. Ziehen wir nicht alle richtig am Kabel, wird es in der Bundesliga gegen jeden Gegner schwer«, resümierte HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch nach dem Krimi in Baden-Württemberg. Am kommenden Samstag muss eine deutliche Leistungssteigerung her, um in eigener Halle die Partie gegen die HSG Bensheim-Auerbach erfolgreich zu bestreiten.

 

HSG-Tore in Nellingen: Laura Rüffieux (4), Gisa Klaunig (5), Franziska Müller (3/2), Tess van Buren (3), Tessa van Zijl (2), Kamila Kordovska (1), Kathrin Pichlmeier (6), Angela Steenbakkers (1), Celine Michielsen (1).