HSG-TV

HSG-TV: HSG Blomberg-Lippe verliert gegen Frisch Auf Göppingen (26. Spieltag)

Frauenhandball-Bundesligist HSG Blomberg-Lippe hat die Saison 2017/2018 mit einer 28:34 (14:17)-Niederlage gegen Frisch Auf Göppingen beendet und somit einen Europapokalplatz verpasst. »Das hatten wir uns etwas anders vorgestellt, aber Göppingen war die bessere Mannschaft, die verdient gewonnen hat. Der Gegner war uns immer einen Schritt voraus. Das Saisonende gefällt mir nicht, aber ich möchte trotzdem noch einmal deutlich sagen, dass noch nie eine HSG-Mannschaft in der Bundesliga 32 Punkte geholt hat. Darauf können wir stolz sein«, resümierte HSG-Coach André Fuhr nach der Partie. Mit 32:20 Zählern ist die HSG Blomberg-Lippe am letzten Spieltag noch auf den achten Platz zurückgefallen, dennoch gab es von den 899 Zuschauern in der ausverkauften Sporthalle an der Ulmenallee lautstarken Beifall für den Trainer und seine Schützlinge. Nach Beendigung der Partie wurden André Fuhr sowie die Spielerinnen Alicia Stolle, Larissa Petersen und Kaja Ziegenbein feierlich und mit einige Emotionen verabschiedet.

HSG-Tore gegen Göppingen: Kira Schnack (2), Laura Rüffieux (1), Gisa Klaunig (1), Franziska Müller (5), Tess van Buren (2), Kathrin Pichlmeier (2/1), Celine Michielsen (4), Alicia Stolle (6), Patricia Rodrigues (1), Silje Brøns Petersen (4).