News Spielberichte Teams

Bauchlandung im Viertelfinale

Die B-Jugend der HSG Blomberg-Lippe enttäuscht auch im Rückspiel gegen die SG BBM Bietigheim. Die Gäste siegen in der Nelkenstadt mit 33:18

Blomberg (slu). Die SG BBM Biteigheim ist für die weibliche Handball-B-Jugend der HSG Blomberg-Lippe im Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft zu stark gewesen. Die Nelkenstädterinnen unterlagen nach dem 18:26 auswärts gestern auch in eigener Halle deutlich. Mit einem 33:18 zog die SG ins Final-Four ein.
HSG-Trainer Christoph Fahrenberg meinte: “In beiden Spielen hat meine Mannschaft nicht am Limit gespielt, das ärgert mich. Ich glaube weiterhin, dass Bietigheim keine Übermannschaft ist. Der Gegner qualifizierte sich aber völlig Zurecht für die nächste Runde.” Die Blombergerinnen fanden überhaupt nicht in die Partie, schon zur Pause stand ein schon fast peinliches 7:19. Fahrenberg: “Nach dem Seitenwechsel riss sich meine Mannschaft dann zusammen.” Sieben Spielerinnen trainieren nun bei der A-Jugend und bewerben sich für einen Kader-Platz für das Final-Four in Buxtehude (2. und 3. Juni).
HSG-Tore: Wenzel, Harder (je 4), Kilian (3), Lazarevic, Hertha, Wilms, Fleege, Opitz, van Wingerden, Monsehr.

Quelle: Lippische Landes-Zeitung