News Spielberichte Teams

Jugendhandball-DM

HSG muss aufholen 18:26 in Bietigheim

Bietigheim (slu). Die weibliche Handball-B-Jugend der HSG Blomberg-Lippe hat das Viertelfinal-Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft bei der SG BBM Bietigheim in den Sand gesetzt. 18:26 (7:12) hieß es am Ende aus Sicht der Lipperinnen, die sich damit keine gute Ausgangsposition für das Rückspiel schafften.

Am Sonntag, 13. Mai, ab 14 Uhr ist Bietigheim an der Ulmenallee zu Gast. HSG-Trainer Christoph Fahrenberg: “Dann wollen wir uns von einer besseren Seite zeigen. Dieser Gegner ist keine Übermannschaft, er ist schlagbar. Ob es dann fürs Final-Four reicht, werden wir sehen.” In Bietigheim zeigten die Nelkenstädterinnen “geschlossen keine gute Leistung”. Fahrenberg: “Wir erlaubten uns zu viele technische Fehler, kassierten dadurch viele Gegenstöße. Bietigheim musste nicht viel machen.” Schnell stand es 3:10, kurz nach der Pause waren die Blombergerinnen beim 8:12 wieder dran. Doch dann erlaubten sich die Gäste wieder Konzentrationsfehler.
Tore: Ruwe (10/6), Kilian (2/1), Fleege, Lazarevic (je 2), Wenzel, Hertha.

Quelle: Lippische Landes-Zeitung