Bundesliga Feature News

HSG zu Gast beim Buxtehuder SV

In der Frauenhandball-Bundesliga kommt es an diesem Wochenende zum Aufeinandertreffen der beiden Aspiranten um einen Europapokal-Platz. Die HSG Blomberg-Lippe ist am Sonntag, 15. April, um 15 Uhr zu Gast beim Buxtehuder SV. Mit einem Sieg könnten die Schützlinge von Trainer André Fuhr zum aktuell noch zwei Zähler und einen Rang besser platzierten Tabellendritten aufschließen. Der HSG-Coach, der am Mittwoch seinen 47. Geburtstag feierte, weiß aber um die Schwere der Aufgabe. »Mein Trainerkollege Dirk Leun leistet in Buxtehude seit Jahren eine sehr gute Arbeit und hat mit einer eingespielten Mannschaft ein stabiles Spielsystem etabliert. Angeführt vom deutschen Supertalent Emily Bölk im linken Rückraum über Jessica Oldenburg, Friederike Gubernatis oder Lone Fischer auf Linksaußen verfügt Buxtehude über ein eingespieltes Korsett«, sagt Fuhr. Sein Team wird sich gegenüber dem wenig glanzvollen Sieg gegen Nellingen eindeutig steigern müssen, um im Sportzentrum Nord überhaupt für einen doppelten Punktgewinn infrage zu kommen. Außerdem wird der noch amtierende Pokalsieger Revanche für die in Blomberg erlittene 24:29-Niederlage nehmen wollen.