Bundesliga Feature Internat News

Smits und Franz schaffen Sprung in Bundesligakader

Die beiden Nachwuchstalente Nele Franz (18) und Munia Smits (18) verstärken ab der kommenden Saison fest den Bundesligakader der HSG Blomberg-Lippe. In der laufenden Spielzeit überzeugten die beiden Spielerinnen im Drittliga-Team sowie der A-Jugend der HSG. Diese Leistungen wurden von der HSG nun mit einem Einjahresvertrag honoriert.

Smits kam 2015 vom belgischen HC Uilenspiegel zur HSG und besucht hier das vereinseigene Internat. Von 2010 bis 2015 schnürte bereits Schwester Xenia die Schuhe für die HSG, nun möchte sich die jüngere Munia in der ersten Liga durchsetzen. „Ich habe immer davon geträumt in der Bundesliga zu spielen“, verriet die Rückraumspielerin. Mit Blick auf die kommende Spielzeit zeigte sich Smits entschlossen: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde alles dafür geben mich weiterzuentwickeln und mir Spielanteile zu erarbeiten.“

Franz kam 2013 von der TSG Altenhagen-Heepen zur HSG und besucht seit 2015 ebenfalls das Internat. Das Eigengewächs kann sowohl als Rückraum Mitte als auch Linksaußen eingesetzt werden und spielte sich mit ihren Leistungen bereits in die deutsche Junioren-Nationalmannschaft. Mit dieser glückte ihr zuletzt in Island die WM-Qualifikation. Auch für die 18-Jährige geht mit dem Sprung in den Bundesligakader ein Kindheitstraum in Erfüllung: „Ich habe früher immer davon geschwärmt einmal Bundesliga zu spielen und dass es jetzt wirklich wahr wird, das kann ich selbst nicht so richtig glauben.“ Schwer fiel die Entscheidung der sympathischen Schülerin nicht: „Blomberg hat ein tolles familiäres Umfeld, was für mich ganz entscheidend ist. Die vielen ehrenamtlichen Helfer und auch die Fan-Base machen einen tollen Job – hier hilft jeder jedem! Ich freue mich sehr auf die nächste Saison und bin froh, dass mir der direkte Sprung aus der A-Jugend in das Bundesliga-Team zugetraut wird.“

HSG-Sportdirektor und Trainer André Fuhr zeigt sich zufrieden über die Vertragsunterzeichnungen: „Wir können stolz sein, dass wieder zwei Spielerinnen aus unserem eigenen Nachwuchs diesen Schritt geschafft haben. Beide überzeugen durch ihren Ehrgeiz, ihre Einsatzbereitschaft und ihre klare Zielorientierung. Munia ist die beste Torschützin in der 3. Liga West, hat eine herausragende Entwicklung in den letzten zwei Jahren genommen und tritt damit in die Fußstapfen ihrer Schwester Xenia. Nele hat als Führungsspielerin im Nachwuchsbereich bereits große Erfolge gefeiert, vertritt zudem die HSG als Junioren-Nationalspielerin. Insgesamt ein positives Zeichen für die besondere Qualität unserer Nachwuchsarbeit. Und ich freue mich besonders für diesen beiden Spielerinnen, die ich charakterlich sehr schätze!“

Geschäftsführer Torben Kietsch ergänzt: „Wir sind sehr gespannt auf die weitere Entwicklung von Nele und Munia und sehen der sportlichen Zukunft mit ganz viel Vorfreude entgegen! Die beiden sind tolle Beispiele, welchen Weg man bei der HSG als junge Athletin einschlagen kann.“

Neben dem Handball sind die beiden Schülerinnen derzeit mit ihrem Abitur beschäftigt. Während Smits ihr Fern-Abi in Belgien anstrebt möchte Franz noch dieses Jahr ihr Abitur am Hermann-Vöchting-Gymnasium in Blomberg abschließen.