Bundesliga Feature News

HSG will Heimsieg gegen Bensheim/Auerbach

In der Frauenhandball-Bundesliga ist die HSG Blomberg-Lippe im Heimspiel gegen die HSG Bensheim/Auerbach am Samstag, 7. April, in der Favoritenrolle. Der Anpfiff erfolgt um 16.30 Uhr in der Sporthalle an der Ulmenallee. Gastgeber-Coach André Fuhr erwartet von seinen Schützlingen einen Sieg gegen den Aufsteiger. »Nach den Niederlagen in Thüringen und gegen Bietigheim haben wir mit dem Erfolg in Nellingen zurück in die Spur gefunden. Allerdings müssen wir weiter punkten, um unser Ziel, einen Europapokalplatz zu erreichen, nicht aus den Augen zu verlieren. Unter anderem warten in den kommenden Wochen die direkten Konkurrenten aus Buxtehude und Dortmund auf uns. Trotz dieser Drucksituation sind wir jetzt in der Pflicht, das Heimspiel gegen Bensheim/Auerbach zu gewinnen«, beschreibt Fuhr die Ausgangslage. Dennoch warnt der 46-Jährige davor, den Gegner zu unterschätzen. »Bensheim/Auerbach verfügt über eine gute Mannschaft, vor der ich großen Respekt habe. Aufgrund der Kaderstruktur hat das Team viele Möglichkeiten. Dank einer guten Mischung aus erfahrenen Spielerinnen wie Carolin Schmele oder Caroline Thomas und jungen Talenten kann unser Gegner variabel reagieren. Das Hinspiel, das wir mit drei Toren nur knapp gewonnen haben, hat bereits gezeigt, dass sie uns durchaus einige zu lösende Aufgaben stellen können«, so Fuhr. Nach zuletzt zwei Siegen in Oldenburg (30:26) und gegen die Neckarsulmer Sport-Union (29:19) werden die Hessinnen mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein in die Partie gehen. Neben Trainerin Heike Ahlgrimm haben auch die Spielerinnen Anja Ernsberger, Carolin Schmele und Caroline Thomas eine Blomberger Vergangenheit. Das Hinspiel gewannen Franziska Müller und Co. am 13. Spieltag übrigens mit 30:27.