Bundesliga Feature News

Franziska Müller geht in ihre neunte Saison

Der HSG Blomberg-Lippe ist mit Blick auf die kommende Saison ein weiterer wichtiger Schritt in der Kaderplanung gelungen. Linksaußen Franziska Müller hat ihren zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei der HSG Blomberg-Lippe erneut um ein weiteres Jahr verlängert. Die gebürtige Berlinerin wechselte bereits 2010 ins Lipperland und entwickelte sich bei der HSG zur Nationalspielerin und zu einem der Gesichter des Vereins. Auch in der aktuellen Saison gehört “Franzi” mit bislang 43 erzielten Treffern zu den erfolgreichsten Werferinnen des Teams.

„Die HSG ist mittlerweile mein Zuhause! Mannschaft und Trainer tragen dazu bei, dass ich mich hier sehr wohl fühle, zudem bin ich inzwischen auch privat in Lippe fest verwurzelt. Der Verein hat außerdem ein großartiges Konzept und begeisternde Fans“, schildert Franziska Müller ihre Beweggründe für einen Verbleib in der Nelkenstadt.

HSG-Trainer und Sportdirektor André Fuhr äußert sich zufrieden zum neuerlichen Vertragsabschluss: „Wir sind sehr froh über die Verlängerung einer wichtigen Stütze unserer Mannschaft. Franzi ist unsere dienstälteste Spielerin und ist seit Jahren eine Konstante auf der linken Außenbahn. Ihre erneute Einladung zur Nationalmannschaft zeigt, dass sie zu den besten Konterspielerinnen in Deutschland gehört. Ihre Vertragsverlängerung ist ein weiteres positives Signal für die HSG, mit der jungen Mannschaft den erfolgreichen Weg weitergehen zu können.“

Und auch Geschäftsführer Torben Kietsch freut sich, dass die HSG zukünftig weiterhin auf die Dienste der 27-jährigen Außenbahnspielerin zählen kann: „Franzis Vertragsverlängerung macht uns sehr glücklich! Sie ist sportlich wichtig für das Team und ein tolles Vorbild für unsere jungen Handballer. Zudem hat sie als Berliner Frohnatur ganz oft ein Lächeln und einen kecken Spruch auf den Lippen, gilt auch bei den Sponsoren als absolute Sympathieträgerin. Vor acht Jahren von der Hauptstadt ins Lippe gekommen, ist sie mittlerweile von der HSG nicht mehr wegzudenken und hier heimisch geworden.“

Neben der sportlichen Karriere hat Franziska Müller auch beruflich in der Region Fuß gefasst. Nachdem sie bereits eine kaufmännische Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat, absolviert sie derzeit eine Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau.