News Teams

Weibliche D-Jugend der HSG Blomberg-Lippe ist Kreismeister 2017/2018

 HSG Blomberg-Lippe – HSG Handball Lemgo 17:16 (10:6)

Show-down in Blomberg: Im letzten Saisonspiel ging es um den Titelgewinn im Handballkreis Lippe. Um Meister zu werden, musste ein Sieg für die Nelkenstädterinnen her. Bei einem Unentschieden hätte die HSG Handball Lemgo wegen des besseren Torverhältnisses im Titelrennen die Nase vorn gehabt. Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven.Die HSG legte innerhalb weniger Minuten eine 2:0 Führung vor. Aber auch die Lemgoerinnen konnten durch ihren starken Rückraum einnetzen. Die Blombergerinnen um HSG-Trainerin Sabine Trachte und Co-Trainerin Sandra Strumberg machten weiter Tempo und erhöhten den Druck. Über die Stationen 4:3, 7:4 und 8:6 stand es zur Halbzeit verdient 10:6.

In der gut gefüllten Halle an der Blomberger Ulmenallee machte sich Zuversicht breit und in Halbzeit zwei wurde auch die Unterstützung von der Tribüne lauter. Gleich zu Beginn legten die Gastgeberinnen über 12:7 und 14:9 bis zum 15:11 weiter vor, kassierten dann aber 4 Tore in Folge und die Gäste waren beim 15:15 wieder dran. Jetzt begann das Spiel in der entscheidenden Schlußphase doch noch dramatisch zu werden.In den folgenden Minuten konnte die Blombergerinnen zwar auf 16:15 vorlegen, aber die Gastmannschaft glich erneut aus und die Hallenuhr zeigte nur noch weniger als knapp 1 1/2 Minuten. Die Heimmannschaft nahm unter lauten Anfeuerungsrufen noch einmal Fahrt auf und legte alles in die Waagschale. Mit einer letzten Kraftanstrengung netzten sie wenige Sekunden vor dem Schlußpfiff zum 17:16 ein.

 

Der Jubel in der Halle war riesengroß und die Blombergerinnen lagen sich jubelnd in den Armen. Nach einem zweiten Platz in der Saison 2016/2017 und einem zweiten Platz im diesjährigen Final4 des Kreispokal nun endlich die ersehnte Belohnung für die harte Arbeit. Die Mädels der weiblichen D-Jugend der HSG Blomberg-Lippe sind Kreismeister 2018.

 

Kreismeister 2018
Kreismeister 2018

Im Bild:

Hinten von links: Staffelleiter Jörg Pollmann, Trainerin Sabine Trachte, Zina Ridder, Sarah Bracht, Lilly Schorowsky, Lana Lowack, Lilli Kautza, Merle Koops, Trainerin Sandra Strumberg Vorne von links: Lea Hülsdonk, Natascha Rubart, Mona Breuer, Raja Holu, Lena Kreiling, Fabienne Rieks, Fiona Strumberg.

Es fehlt: Emma Piontek (erkrankt)