News Spielberichte Teams

Blomberg gibt keinen Zentimeter nach

Die HSG-Reserve fügt dem Tabellenführer TuS Lintfort mit 34:27 die erste Saisonniederlage zu

Blomberg (dw). “Wir haben unsere Aufgabe toll gelöst.” Björn Piontek, Trainer von HSG Blomberg-Lippe II, freute sich über die Leistung seines Teams beim 34:27 (20:13) gegen den bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer TuS Lintfort.

Vor allem in der Abwehr passte es bei den Lipperinnen gegen einen robusten Gegner, der von der sehr talentierten Rückramspielerin Loes Vandewal (7/1) angeführt wurde. Doch auch die Holländerin blieb immer wieder im HSG-Abwehrdickicht hängen. Und vorne liefen beim Piontek-Team die Aktionen oft flüssig. Die aus dem Kader der ersten Mannschaft dominierten Kathrin Pichlmeier und Larissa Petersen überzeugten ebenso wie Munia Smits und die Außen Nele Franz und Patricia Lazarevic. Als vorgezogener Störfaktor in der Defensive verrichtete Ndidi Agwunedu einen tollen Job und war auch am gegnerischen Kreis kaum zu bremsen. “Ich hebe keinen heraus, sondern alle haben sich ein Pauschallob verdient”, so Piontek happy.

HSG: Rabeneick, Voelker; Lazarevic (4), Zöllmann, Wallbaum, Smits (8), Reiche, Agwunedu (4), Franz (3/1), Diebke, Petersen (7), van Wingerden, Pichlmeier (8).

Foto und Text Dietmar Welle: Lintforts Loes Vandewal (rechts) bearbeitet Blombergs Ndidi Agwunedu.
Quelle: Lippische Landes-Zeitung