Bundesliga Feature News Spielberichte

HSG holt Punkt in Göppingen – Stolle überragend

Die Serie der HSG Blomberg-Lippe hält! Beim heimstarken Team von Frisch Auf Göppingen gewannen die Schützlinge von Trainer André Fuhr beim 30:30 (13:16) einen Punkt. Mit nunmehr 12:2 Zählern sind Alicia Stolle und Co. seit sieben Spielen in Folge ungeschlagen. »Ich hätte nicht gedacht, dass wir nach der etwas schwächeren ersten Hälfte und einem Drei-Tore-Rückstand noch einen Punkt holen würden. Unsere Mannschaft hat nach der Pause richtig gekämpft und war ein ebenbürtiger Gegner. Beide Teams haben sich ein Duell auf Augenhöhe geliefert und so können wir mit dem Punkt hervorragend leben. Wir sind stolz auf die Leistung, die wir mit einem ersatzgeschwächten Kader vollbracht haben«, freute sich HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch nach dem Schlusspfiff. Ohne die beiden erkrankten Rückraumspielerinnen Gisa Klaunig und Silje Brøns Petersen sah es sechs Minuten vor dem Ende sogar nach einem Sieg für die Gäste aus. Dank des elften Treffers der vor allen Dingen nach dem Seitenwechsel stark aufspielenden Alicia Stolle führten die Blombergerinnen mit 29:27. Doch Göppingen schlug in Person der zehnfachen Torschützin Michaela Hrbkova mit drei Treffern in Folge zurück. Beim 30:29 war der Sieg für die Schwäbinnen plötzlich zum Greifen nahe. Doch die HSG konnte sich auf Alicia Stolle verlassen. Die Nationalspielerin sicherte mit ihrem zwölften Treffer sechs Sekunden vor dem Ende den Punktgewinn. Neben der rechten Rückraumspielerin lobte Torben Kietsch auch Torhüterin Melanie Veith für viele tolle Paraden. »Insgesamt war es einmal mehr das Kollektiv, das gekämpft hat und unsere Serie am Leben hält. Das ist wirklich grandios, was unsere Mannschaft momentan abliefert«, so Kietsch.

HSG-Tore in Göppingen: Laura Rüffieux (4), Franziska Müller (3), Tessa van Zijl (4), Kathrin Pichlmeier (3/1), Kamila Kordovska (1), Celine Michielsen (3), Alicia Stolle (12).