Bundesliga Feature News

Phoenix Contact bleibt Premium-Partner der HSG Blomberg-Lippe

Frauenhandball-Bundesligist sowie Europapokal-Starter HSG Blomberg-Lippe und das weltweit agierende Unternehmen Phoenix Contact mit Stammsitz in der Nelkenstadt setzen ihre Zusammenarbeit auch in Zukunft fort. Phoenix Contact hat jetzt den zum 30. Juni 2017 auslaufenden Vertrag um weitere drei Jahre bis Mitte 2020 verlängert und agiert weiterhin als ein Premium-Partner des Vereins. Im Rahmen der Partnerschaft wird u.a. das Logo der Firma auch zukünftig auf der Spielhose der Bundesliga-Mannschaft präsent sein. Zudem sind bei den HSG-Heimspielen weitere Werbeflächen durch Phoenix Contact prominent besetzt.

»Es steht für uns außer Frage, dass wir unverändert der HSG zur Seite stehen. Die stabile Bundesligazugehörigkeit begeistert uns, aber auch die Praxis der „dualen Karriere“, die den jungen Frauen neben dem Sport auch eine Perspektive in Bildung und Beruf schafft«, sagt Unternehmenssprecherin Angela Josephs.

HSG-Geschäftsführerin Stefanie Klaunig meint zur Fortsetzung des Sponsorings: »Wir sind sehr glücklich und dankbar darüber, dass wir den Vertrag mit Phoenix Contact verlängern konnten. Die Verantwortlichen des Weltmarktführers bekennen sich damit zur HSG Blomberg-Lippe und zur Region. Seit Jahren gehört das Unternehmen zu den wichtigsten Partnern der HSG und wir wissen es sehr zu schätzen, dass eine solch langfristige Bindung nicht nur ein Zeichen, sondern auch die Basis für erfolgreichen Spitzenhandball in Lippe ist. Ohne die Unterstützung wäre vieles nicht möglich.«

Auch ihr Geschäftsführer-Kompagnon Torben Kietsch zeigt sich zufrieden mit der Vertragsverlängerung: »Mit Blick auf die Philosophien von Phoenix Contact und der HSG, erscheint es mehr als logisch, dass wir weiterhin gemeinsame Sache machen. Auf beiden Seiten werden Talente gefördert, gefordert und geformt, um sie zu tragende Rollen im Unternehmen und Verein zu entwickeln. Für uns ist die Ausdehnung unserer Zusammenarbeit mit diesem Global Player ein wichtiges Zeichen an Kontinuität und Verlässlichkeit – nicht zuletzt auch für unser bestehendes Netzwerk und potentielle Partner.«