News Spielberichte Teams

“So jung waren wir noch nie”

3. Frauenhandball-Liga: Trainerin Barbara Hetmanek setzt bei Blomberg-Lippe II auf etliche Eigengewächse. Die HSG verzeichnet nur einen externen Zugang

Blomberg (ok). Locker hat sich Barbara Hetmanek, Trainerin des Frauenhandball-Drittligisten HSG Blomberg-Lippe II, gegeben. Neues Team, neue Staffel: “Wir lassen uns überraschen”, sagte sie und vermied es, irgendwelche Ziele zu nennen.

Denn die West-Gruppe wartet mit etlichen Unbekannten auf. Was auffällt: Mit der HSG II, Leverkusen II, Oldenburg II und Dortmund II nehmen vier Nachwuchsteams von Erstligisten am Spielbetrieb teil. “Und wir haben 2600 Kilometer weniger zu fahren”, freut sich Mannschaftsverantwortlicher Hartmut Ehlert nach der Umgruppierung vom Osten in den Westen.

Beim Blick in die Runde stutzte die Trainerin kurz. “So jung waren wir noch nie”, stellte Barbara Hetmanek während des Auftaktes fest. Mit Vivian Klee, Cara Reiche, Flora Müller, Johanne Fette, Maxi Diebke, Franziska Rolf, Laura Zöllmann und Patricia Lazarevic gehören acht Eigengewächse aus der B-Jugend dem Kader an. Einziger externer Zugang ist die 16-jährige Emelyn van Wingerden vom FHC Frankfurt/Oder. Die Linkshänderin hat dort das Sportgmynasium besucht und ist – gerade erst aus dem Grönland-Urlaub zurückgekehrt – ins HSG-Internat eingezogen.

Ihr erstes Spiel bestreitet die HSG morgen um 18 Uhr daheim gegen Oberligist TSV Oerlinghausen.
Quelle: Lippische Landes-Zeitung