Feature News Teams

Handballspaß auf Norderney

“Handballspaß auf Norderney” – so steht es auf den eigens kreierten grünen T-Shirts der 24 E- und D-Jugendlichen der HSG, die zusammen mit ihren drei Betreuern Munia Smits, Anne Hölscher und Michael Geise sechs erlebnisreiche und unvergessliche Tage auf Norderney verbrachten.

“Handballspaß auf Norderney” – da hatten sich die Betreuer ein passendes Motto überlegt. Immer wieder von den sportbegeisterten Kids eingefordert, drehte sich während der Freizeit natürlich vieles um den Handball: Noch nicht einmal die Betten bezogen und die Koffer ausgeräumt, stand bereits am Abend des Anreisetages ein erstes Beachhandballturnier auf dem Programm und auf Wunsch der Kinder wurde dieses zu einem allabendlichen Ritual am hauseigenen Strandabschnitt. Bei den Turnieren und insbesondere bei den eigentlichen Trainingseinheiten am Vormittag konnten die Betreuer auf die Unterstützung von B1-Coach Björn Piontek bauen, der zeitgleich seinen Urlaub auf der Insel verbrachte. Somit war es uns möglich, individuell in zwei Gruppen zu trainieren – abwechselnd in der Sporthalle und am Strand. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für deinen Einsatz, Björn!

Doch natürlich stand bei teils durchwachsenem und teils herrlichem Strandwetter noch vieles mehr auf dem Programm: Gleich am Sonntag waren wir für einen Surf-Schnupperkurs angemeldet – nach nur zwei Stunden auf dem Brett und einigen unfreiwilligen Abgängen von diesem hatten viele Kids eine weitere spaßbringende Sportart für sich entdeckt!

Um auf der weitläufigen Insel mobil zu sein, liehen wir für die gesamte Dauer der Freizeit Fahrräder aus. Diese nutzten wir u.a. am Mittwoch, um Norderney mittels der eigens ausgearbeiteten “Inselorientierungsfahrt für kleine Handballer” in Kleingruppen noch ein bisschen besser kennenzulernen. Zu erledigende Aufgaben hierbei waren beispielsweise einen Passanten zum Thema Handball zu interviewen, Gruppenselfies mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten zu schießen, einen Schlachtruf zu kreieren oder einen Krebs zu suchen. Trotz des teils starken Gegenwindes hatten wir auch hierbei alle eine Menge Spaß!

Toll waren natürlich auch die zwei Strandtage bei blauem Himmel und Sonnenschein – in dieser Woche ja leider eher eine Seltenheit. Die hohen Wellen begeisterten die Kinder und Betreuer so sehr, dass sie sie am liebsten gar nicht mehr verlassen hätten. Gönnte man sich dann doch mal eine Badepause, wurden Sandburgen gebaut, Kinder eingebuddelt oder es wurde Kubb gespielt.

Um aus den Kindern der insgesamt vier E- und drei D-Jugenden schnell ein großes Team werden zu lassen, hatten die Mädels und Jungs in ihren vier vorgegebenen Sechserteams über die gesamte Freizeit hinweg verschiedene Aufgaben der Freizeit-Olympiade gemeinsam zu lösen. Angefangen beim Bettenbeziehen über einen Gummistiefelweitwurf, Flutburgenbauen, tiefe Löcher graben und natürlich auch je einem klassischen Fußball- und Beachhandballturnier wurden die Teamfähigkeit gefördert und ungeahnte Talente hervorgebracht.

Groß wurden die Augen der Blomberger Nachwuchshandballer, als Sonntagabend plötzlich Stefanie und Gisa Klaunig im Speisesaal standen – auch die Zwei reizte es, ihren Urlaub bei uns zu verbringen 😉 Der ein oder andere kleine Nachwuchssportler nutzte die Chance, um sich beim allmorgendlichen Frühsportangebot bereits ab 7Uhr sportlich mit Gisa und Munia zu messen, die ihr Laufprogramm absolvierten. Es gibt Chancen, die muss man nutzen…;-)

“Handballspaß auf Norderney” – nun sind die sechs Tage, auf die wir alle so lange hingefiebert haben, leider schon wieder vorbei. Viele neue Freundschaften wurden geknüpft, wir sind ein großes Team geworden. Es war eine einmalige Zeit, an die alle Teilnehmer noch sehr lange mit einem Lächeln zurückdenken werden. Unter anderem immer dann, wenn bei Heimspielen in Zukunft plötzlich ein “Mun Mun Ia Ia, Mun Mun Smits Smits…………..” aus vielen kleinen Kinderkehlen schallt…

Weitere Bilder: http://bilder.hsg-blomberg-lippe.de/alben/handballfreizeit-norderney-2017/