Bundesliga Feature News

In Celle das Polster vergrößern

Das Hinspiel der HSG Blomberg-Lippe gegen den SVG Celle dürfte im Blomberger Lager allen noch in positiver Erinnerung sein: Nach sieben sieglosen Spielen konnte das Team von Trainer André Fuhr im Heimspiel Ende November die ersten Punkte der Saison einfahren. Damals stand der SVG in der Tabelle noch vor Fuhrs Mannschaft, die Vorzeichen haben sich inzwischen geändert: Celle steht als Tabellenletzter alles andere als gut da, während die HSG sich ein kleines aber feines Polster zur Abstiegszone geschaffen hat. Dieses Polster wollen Fuhr und seine Mannschaft morgen Abend (19.30 Uhr, Sporthalle Herm.-Billung-Gymnasium) nach Möglichkeit vergrößern. “Wir fahren da hin, um zwei Punkte zu holen und nicht nochmal in Gefahr zu geraten”, gibt Fuhr die Marschrichtung vor. Abwegig ist das keinesfalls, immerhin haben sie in Celle turbulente Wochen hinter sich: Der Ankündigung, in der nächsten Saison aufgrund von finanziellen Problemen keine Lizenz für die erste Liga zu stellen folgte ein Trainerwechsel. Inzwischen hat sich der SVG allerdings stabilisiert, wie Fuhr weiß: “Sie haben seitdem mit dem Heimsieg gegen Leipzig und dem Unentschieden gegen Neckarsulm aufhorchen lassen.” In welcher Besetzung die HSG das Projekt “Polster vergrößern” angeht, ist noch nicht ganz klar. Torhüterin Melanie Veith sowie die beiden Linksaußen Franziska Müller und Denise Großheim konnten unter der Woche nur eingeschränkt trainieren.