Bundesliga Feature News

Vier-Punkte-Spiel in Neckarsulm

Zum dritten Mal in Folge muss die HSG Blomberg-Lippe zu einem Auswärtsspiel nach Baden-Württemberg reisen. Am morgigen Samstag um 18 Uhr gastiert das Team von Trainer André Fuhr bei der Neckarsulmer Sportunion. Während die beiden Teams auf der Landkarte einige hundert Kilometer trennen, sind sie in der Tabelle der Bundesliga direkte und punktgleiche Nachbarn, die nur das Torverhältnis unterscheidet. „Der Sieger dieses Duells verschafft sich wieder ein wenig Luft im Abstiegskampf“, weiß HSG-Coach André Fuhr. Er und sein Team wissen, dass es in Neckarsulm unabhängig von der sportlichen Lage auch noch einen schwachen Auftritt vor heimischem Publikum auszumerzen gilt: „Wir haben da was gut zu machen, weil wir im Hinspiel keine gute Leistung gezeigt haben“, erinnert sich Fuhr. Das zweite Heimspiel der Saison ist bis heute wohl eine der schlechtesten Saisonleistungen der HSG, die 21:24-Niederlage bedeutete seinerzeit das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz.

Von diesem ist die HSG nach einer guten Phase zum Jahresauftakt glücklicherweise heruntergesprungen, eine Niederlage bei der Sportunion würde die Lage allerdings wieder verschärfen. „Neckarsulm ist individuell gut besetzt und hat viel Erfahrung. Sie haben deshalb die Möglichkeit, auch im Spiel auf gewisse Situationen zu reagieren“, beschreibt Fuhr den Gegner. Die Herausforderung wird zusätzlich noch durch den Ausfall der HSG-Toptorschützin Samara da Silva Vieira erschwert, die sich wie schon gegen Leipzig mit Knieproblemen herumschlägt.