Bundesliga Feature News

HSG mit eigenem Linienbus – Verkehrsbetriebe Extertal GmbH und Handball-Bundesligist präsentieren neues Gefährt

Übergabe der Busse durch VBEWer schon immer mal mit den Bundesligaspielerinnen der HSG Blomberg-Lippe Bus fahren wollte, dem bieten die Verkehrsbetriebe Extertal (VBE) ab sofort die Möglichkeit. Denn wer auf den Buslinien von Köhne zusteigt, dem kann es durchaus passieren, dass er seine Fahrt mit Laura Rüffieux, Patricia Rodrigues und Gisa Klaunig verbringt. Diese drei zieren nämlich den neuen Köhne-Linienbus im HSG-Design. „Der Bus wird überwiegend im Lippischen Nordosten unterwegs sein“, erklärt Sven Oehlmann, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Extertal GmbH. Das bedeutet, dass das Fahrzeug bis in die Stadtgebiete von Hameln, Rinteln, Lemgo und Barntrup fährt. Gelegentlich wird der Bus auch in Detmold zu sehen sein. Damit wird eine große regionale Tragweite für die HSG generiert.

Im Zuge der Zusammenarbeit beider Seiten tat sich die Möglichkeit auf, dem Verein die Fläche an der Außenseite des Busses zur Verfügung zu stellen. Damit rannten Oehlmann und die VBE bei der HSG offene Türen ein: „Wir sind sehr dankbar, dass wir diese Möglichkeit bekommen. Das ist eine überragende Werbung für uns“, erklärt Geschäftsführer Torsten Pfennig.

Ganz neu ist das HSG-Erlebnis beim Busfahren nicht: Bisher war der Bundesligaclub in etwa 30 Bussen auf den digitalen Bildschirmen im Inneren der Fahrzeuge präsent. Die Möglichkeit, dieses Engagement auszubauen, wollte man sich dann natürlich nicht entgehen lassen – und ab sofort fahren Rüffieux, Klaunig und Rodrigues den ganzen Tag durch die Region.

Auch der HSG-Express, der offizielle Mannschaftsbus der Lipperinnen, wurde im Zuge der Gestaltung des Linienbusses überarbeitet. Auf der Außenseite des Fahrzeugs sieht man nun Franziska Müller beim Torjubel. Ein Motiv, das man nicht nur auf der Autobahn, sondern auch in der Halle gerne sieht.